Online-Bedarfsanalyse – das Marketingkonzept der Zukunft

Die Onlinebedarfsanalyse, die sich bislang bei vielen, gerade auch kleineren Studios mit begrenztem Werbebudget durchgesetzt hat, kombiniert idealerweise verschiedene digitalen Kanäle, indem der potentielle Kunde mit individuellen, auf das jeweilige Studio zugeschnittenen Kampagnen über Facebook und Google auf die Fitnesseinrichtung aufmerksam wird. Alle Instrumente digitaler Werbung werden ausgeschöpft und durch die Möglichkeiten, die facebook und Co. bieten, werden Streuverluste regionaler Art oder durch Anaylse der Zielgruppen (Alter, Geschlecht, Interessen) weitestgehend minimiert.

Die Eurofit24-Experten sorgen mit verschiedenen Massnahmen dafür, dass wirklich nur Interessenten des jeweiligen Angebotes angesprochen werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Studio-Inhaber, wodurch zunächst die relevante Zielgruppe definiert wird (Beispiel: Männer im Alter von 30-45 Jahren im Umkreis von 15 km mit Interesse an Fitness und Ernährungsberatung).  Anschliessend wird die Kampagne so eingestellt, dass auch nur in z.B. den Timelines dieser Gruppe die Kampagne erscheint und der zukünftige Kunde motiviert wird, in seinem persönlichen Umfeld, an seinem Computer oder Smartfon, einen Fragebogen der Onlinebedarfsanalyse auszufüllen.

Eine abschliessende Online-Einladung zu einem kostenlosen Probetraining führt dazu, dass dem Kunden bereits beim Eintritt ins Studio mit einer professionellen Beratung auf seine von ihm selbst definierten Erwartungshaltungen entgegen getreten werden kann, was zu einem erhöhten Kompetenzeindruck beim Kunden und somit auch zu einer höheren Wahrscheinlichkeit, zu einem Vertragsabschluss zu gelangen.

Die Vorteile im Überblick

  1. Zielgruppengenaue Gewinnung neuer Interessenten
  2. Kosteneffiziente Online-Werbung ab 100€ pro Monat
  3. Komplettes Marketing Management aus Profihand inklusive
  4. Steigerung der Abschlussquote um bis zu 50%
  5. Durchschnittlich nur 13,30€ pro Neukontakt
  6. Individuelle Studio-Präsentation
  7. Strategische Wettbewerbsvorteile