Ausbildung bei der IFAA – eine lohnende Investition in die Zukunft

Der deutsche Fitnessmarkt boomt – die professionelle Betreuung der Kunden mit qualifizierten Mitarbeitern steht im Vordergrund – gute Ausbildung wird immer wertvoller.

Für Arbeitgeber und Ausbilder in der Fitnessbranche lohnt sich die Investition in eine gute Ausbildung. Mit dem IFAA-Ausbildungskonzept sind ihre Auszubildenden bereits nach einigen Monaten als Trainer und Kursleiter im Fitnessstudio einsetzbar.

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.

WAS MACHEN SPORT- UND FITNESSKAUFLEUTE?

Der Sport- und Fitnesskaufmann kennt sich mit den verschiedensten Sportarten und Fitnessgeräten aus. Zu den Aufgaben gehört es, Konzepte für neue Sportangebote zu erarbeiten, Kunden zu beraten und zu betreuen und deren Daten zu verwalten. Auch die Planung und Durchführung von Veranstaltungen gehört dazu. Weil die Sport- und Fitnessbranche sehr schnelllebig ist und es ständig neue Trends gibt, ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu sein und über die neusten Trends Bescheid zu wissen. 

Die Auszubildenden werden von hochqualifizierten sportpraktischen Referenten und kaufmännischen Dozenten aus der Wirtschaft trainiert und unterrichtet. Hier finden sie einige Referenten und Dozenten aus dem IFAA Team.

Wenn Sie sich ausführlicher über die IFAA und deren umfangreiches Angebot informieren möchten, können Sie das gerne über das unten stehende Kontaktformular machen:

ALLES, WAS MAN ÜBER DIE AUSBILDUNG BEI DER IFAA WISSEN SOLLTE…

Ausbildungsform Duale, praxisorientierte Ausbildung
Ausbildungsform
Duale, praxisorientierte Ausbildung
Ausbildungdauer 3 Jahre
Ausbildungdauer
3 Jahre
Ausbildungbeginn März und September
Ausbildungbeginn
März und September
Ausbildungsstandorte Schwetzingen, Mannheim, Raum Köln, Berlin, Hannover
Ausbildungsstandorte
Schwetzingen, Mannheim,
Düsseldorf, Hannover
Ausbildungs-inhalte
Kaufmännische
Ausbildungsinhalte
Ausbildungs-inhalte
Sportpraktische
Ausbildungsinhalte