Der Systemanbieter für Beweglichkeitskonzepte – extrafit

Seit mehr als vier Jahren ist extrafit auf dem Markt für Beweglichkeits- und Zirkelkonzepte vertreten. Für den Firmengründer Werner Jaschke war der Aufbau einer eigenständigen Geräteserie die logische Konsequenz zu bisherigen Entwicklung von exzentrischen Kräftgeräten. “Die Verknüpfung von exzentrischen Krafttraining und Muskellängentraining als Ausgleich lag auf der Hand”, erklärt Jaschke und hat sich in den vergangenen Jahren als richtigen Schritt für extrafit herausgestellt.

Wohlfühlmaterial Holz

Die Geräte sind ausschließlich aus Birkenholz gefertigt, das als guter Isolator die Körperwärme aufnimmt und dadurch ein angenehmes Wohlgefühl erzeugt. Einem Vergleich mit Holz können Metall oder Kunststoff nicht standhalten. Verschiedene Lasuren des Holzes und darauf abgestimmte verschiedenfarbige Polster dienen einer harmonischen Farbanpassung an jede Räumlichkeit.

Alle extrafit-Geräte werden in Deutschland unter streng kontrollierten Bedingungen mit Präzisionswerkzeugen hergestellt. ” Holz ist ein lebendiger Werkstoff”, erklärt Werner Jaschke, der bei extrafit die Produktion und Entwicklung verantwortet. “Gerade der umsichtige Umgang mit diesem Werkstoff durch qualifizierte Mitarbeiter, macht die besondere Qualität der extrafit-Geräte aus”, so Jaschke weiter. Dass dennoch günstig produziert werden könne, gebe man direkt an den Kunden weiter.”

“Für extrafit stand schon immer im Mittelpunkt, bedarfsgerechte Lösungen anzubieten.”, erklärt Björn Krämer, Vertriebsleiter bei extrafit. “Bedarfsgerecht bedeutet, dass unterm Strich das Kosten-Nutzen-Verhältnis für den Betreiber passen muss. Und da ist extrafit unschlagbar.” so Krämer weiter.

Um sich über die Möglichkeiten der exzentrischen Trainingsmethode zu informieren, füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus!